Bericht Super-Juso-Tag

 

Bericht Superjusotag

Der zum ersten Mal ausgerichtete Super-Juso-Tag war ein voller Erfolg. Mit circa 20 TeilnehmerInnen aus ganz Niedersachsen verbrachten die Interessierten einen gemütlichen und spannenden Samstag in Braunschweig.
Der Tag war mit den fünf Themenfeldern Digitales, Internationales, Inklusion, Grundsätze der Jusos und Arbeit 4.0 gut gefüllt.

Digitales

Die Digitalisierung ist die größte Herausforderung des kommenden Jahrzehntes. Sie muss vorangetrieben werden damit der technische Fortschritt nicht aufhört. Gleichzeitig darf die Digitalisierung nicht zu Arbeitslosigkeit und Verarmung führen. 

Internationales

Es wurden weltpolitische Krisen ausgemacht: seit Jahren erleben wir eine Krise nach der anderen: Finanz-, Euro-, und die sogenannte „Flüchtlingskrise“. Als Ergebnis der Diskussion ließ sich festhalten, dass das kapitalistische Wirtschaftssystem immer neue Krisen produziert unter denen Menschen leiden müssen. Wir Jusos wollen ein anderes Wirtschaftssystem. Wir wollen ein demokratischeres, ein sozialeres Europa.

Inklusion

In der Debatte wurden die neusten Gesetzgebungen von Bund und Land im Bereich der Inklusion analysiert sowie Vor- und Nachteile diskutiert. 

Grundsätze der Jusos

Im Themenblock diskutierten die Interessierten die Grundsätze der Jusos: Internationalismus, Feminismus und Sozialismus im Hinblick auf die Aktualität und welchen globalen Herausforderungen diese Grundsätze heute gegenüberstehen. 

Arbeit 4.0

Nach einem kurzen Film zum Einstieg diskutierten die Teilnehmer über mögliche Auswirkungen auf ihre Zukunft im Hinblick auf die Digitalisierung der Arbeitswelt. Wird es meinen Beruf in 10 oder 20 Jahren noch geben? Gibt es weniger Arbeitsplätze durch die Digitalisierung und wie werden die Menschen zukünftig beschäftigt? Viele offene Fragen wurden andiskutiert und sollen beim nächsten Treffen mit einem Fachreferenten erörtert werden. 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.