Seminar Kommunalpolitik im Bezirk Braunschweig

 
 

Der Bezirk Braunschweig bietet in diesem Jahr ein Seminar zum Thema Kommunalpolitik an. Du bist eingeladen mit uns zu diskutieren!

 

Liebe Interessierte,


zu unserem Seminar Kommunalpolitik laden wir Euch herzlich ein. Stattfinden wird es


vom 5. – 6. März 2016 in der
Jugendherberge Hankensbüttel
Helmrichsweg 24, 29386 Hankensbüttel


Schwerpunkt des Seminars werden Kommunalpolitische Inhalte. Dazu gehört neben konkreten inhaltlichen Ideen und Anregungen wie die nähre Umgebung gestaltet werden kann, auch die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit und Umsetzung von Projekten. Außerdem werden wir wieder ein Rhetoriktraining anbieten. Näheres könnt Ihr dem beigefügten Ablaufplan entnehmen.
Die Teilnahme am Seminar ist für Euch kostenlos. Bitte meldet Euch bis zum 20. Februar 2016 bei Peter Senftleben unter folgender Mailadresse an: info@jusos-bezirk-braunschweig.de, gebt dabei auch an, ob ihr vegetarisch Essen wollt oder nicht.
Bitte meldet Euch so früh wie möglich an, um uns die Planung des Seminars zu erleichtern. Eine Teilnahmebestätigung erhaltet Ihr nach Ende der Anmeldefrist. Fahrtkosten werden wie üblich übernommen.


Wir würden uns freuen möglichst viele von Euch in Hankensbüttel begrüßen zu können.

Mit sozialistischen Grüßen
Julius Schneider
(Bezirksvorsitzender)

Verfügbare Downloads Format Größe
Einladung Seminar Kommunalpolitik PDF 253 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.